Kategorie: Bücher

Die Stuttgarter Zeitung über „Ein vernünftiges Gefühl“

Der Philosoph Gronemeyer analysiert, was sich unterhalb der baren Handlung vollzieht. Er geht den quälenden Fragen der Liebenden nach: Was bin ich für sie? Was bin ich für ihn? Der… Weiterlesen

Profitstreben als Tugend?

ALLE BÜCHER ANZEIGEN
Profitstreben als Tugend? – Zur Politischen Ökonomie bei Aristoteles liefert nicht nur eine aktuelle und die bislang umfassendste Interpretation der antiken Wirtschaft und ihrer Aristotelischen Ausdeutung, sondern bereitet… Weiterlesen

Deutschlandradio Kultur: Matthias Gronemeyer im Gespräch mit Andrea Gerk

Auszug aus dem Interview am 12.10.2016:
(das ganze Gespräch zum nachhören hier)
Was zählt mehr im Leben: das Körperliche oder das Denken? Mit diesem Problem beschäftigt sich Matthias Gronemeyer in seinem Buch… Weiterlesen

Leseprobe: Hagrit / Die Unmöglichkeit der Sprache

Aus vögeln – eine Philosophie vom Sex
7 Hagrit
Die Stadt Hagrit zeigte sich wie ein Kind. Wie ein Kind, das, verträumt oder sprunghaft, seine Sachen verstreut herumliegen ließ, ein Schuh, ein… Weiterlesen