Ein vernünftiges Gefühl. Erzählung.

ALLE BÜCHER ANZEIGEN

Ein vernünftiges Gefühl

Stückpreis: 23,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Ein Versuch über die Möglichkeit der Liebe in den Zeiten der Gentechnik. 208 Seiten, Leineneinband, Prägung auf Vor- und Nachsatz. Signiert und nummeriert. ISBN: 978-3-00-055522-0

Wenn man einen Traum verstehen will, dann muss man ihn ernst nehmen und muss voraussetzen, dass er meint, was er offensichtlich sagt, denn es gibt keinen triftigen Grund für die Annahme, dass er etwas anderes sei, als er ist.

Carl Gustav Jung

Das Paradoxe am Ungeheuerlichen ist, dass diejenigen, die es erzeugen, genau wissen, was sie tun. Wenn sie anschließend über sich selbst und ihre Taten erschrecken, wird es Religion. Unsere Zeiten sind voll davon.

Ich war immer vor der Tat zurückgeschreckt, beschränkte mich lieber auf die Rolle des Beobachters, Nachdenkers, Chronisten oder besser: Historikers.
Ich bin Wissenschaftler, Pflanzengenetiker. Mein Spezialgebiet ist die Gerste, botanischer Name hordeum, zur Familie der Süßgräser gehörig. Wenn mich ein Leiden befällt, so lasse ich es am Horizont ferner Zeiten zu einem kleinen Punkt zusammenschnurren. Ich bin Rationalist. Dachte ich – bis ich Hanna traf.

Eine faszinierende Auseinandersetzung mit existenziellen Fragen – zwischen schwebender Leichtigkeit und archaisch-poetischer Prosa.
(Die Autorin Ursula Jetter über das Buch)

Einband aus grobem Leinen

Aufwendige Prägung auf dem Vorsatz

Signiert und nummeriert

Eine längere Leseprobe hibt es hier.